Mittwoch, 28. November 2012

Israel und die Medien

Wegen den aktuellen Geschehen in Israel und der hiesigen Berichtserstattung,
die leider oftmals den Hauptbösewicht in Israel sieht ist es wichtig möglichst viele Quellen zu rate zu ziehen. Ich bin auf einen interessanten Twitter-Account gestoßen - den der Israel-Defense-Forces kurz IDF. Wer also stets aktuelle pro-israelische Fakten, aktuelle militärische-Informationen aus erster Hand beziehen möchte kann sich folgenden Link einmal anschauen. Hier klicken Ich bin mir auch bewusst, das während eines Konfliktes eine ausgewogene Berichtserstattung kaum möglich sein wird, weil beide Seiten die Medien für sich gewinnen wollen, und wie schon früher oft passiert, können Bilder schon lange nicht mehr die Wahrheit darstellen. Also liebe Blog-leser haltet bei allen Nachrichten die uns hier in Europa erreichen stets die Augen auf und wollen wir alle hoffen und beten, dass der aktuelle Konflikt im Nahen Osten möglichst unblutig zu Ende geht. Ich glaube, dass es doch sehr viele Palästinenser gibt, die Frieden mit Israel wollen und die der "Israelischen Besatzung" des Gaza-Streifens bis 2005 hinterhertrauern, denn damals war er zumindest militärisch und wirtschaftlich stabiler wie jetzt.
Traurig an den Medien ist, dass erst jetzt, nachdem Israel Terroristen und Abschussbasen versucht zu eliminieren, die Medienwelt aufschreit und hinsieht. Der Süden Israels, der ständig unter Kassamraketenbeschuss leidet interessiert dahingehend niemanden oder das Israel weiterhin Treibstoff, Wasser und Strom in den Gazastreifen liefert - trotz Kriegszustand.....

Kommentare:

  1. Jawohl, in diesem Konflikt ist es sehr ratsam sich eine größere Breite an unterschiedlichen Informationsquellen anzuschauen, um sich ein gutes Bild des ganzen machen zu können. Denn vieles an Details kommt gar nicht bis zu den Nachrichtenagenturen durch, obwohl sie vielleicht sehr wichtig zu Verstehen des Konfliktes sind. Der gut Informierte wird am Ende besser da stehen, als derjenige, der alles glaubt, was Nachrichtensendungen oder Zetiungen sagen.
    Mosche, ich freu mich über deinen ersten Post!!

    AntwortenLöschen
  2. Im Nachhinein ist es auch interessant zu sehen, welche Zivilisten im Gazastreifen ums Leben kamen. Unsere Medien berichten ja nicht darüber, aber es gibt ja noch Blogs: http://elderofziyon.blogspot.co.il/search/label/pchr

    AntwortenLöschen

 

kostenloser Counter