Dienstag, 1. März 2011

Prof. Dr. habil. von und zu


Also ich würde ja gern alle Doktorarbeiten der Politiker überprüfen, die gerade ein allzu großes Mundwerk haben. Mag sein, dass zu Guttenberg der Wissenschaft einen Schaden angetan hat – das will ich auch gar nicht beschönigen und ich hätte ihm auch so eine Dummheit gar nicht zugetraut. Deshalb ist's richtig, dass er den hübschen Namenszusatz 'Dr.' abgab. Aber ich wünsche mir Politiker, die nicht mit dem Dr., sondern mit ihren Leistungen glänzen. Und Theodor gehört für mich zweifelsfrei zu dieser Sorte Politiker.
Es war einer, der nicht lang herumfackelte, sondern stets schnell handelte und die Sachen mit vollem Engagement anpackte. Ich denke da an die Rettung von Opel vor dem Konkurs. Denn das ist Politik der Tat und nicht die des großen Mauls, Herr Gabriel, Frau Roth und Herr Gysi! Aber lassen wir sie ruhig labern. Würden sie sich einmal weiter umschauen, so stellten sie eventuell sogar fest, dass doch Welten zwischen den Dummheiten der Politiker liegen, begonnen bei Berlusconis Liebeleien...

Kommentare:

  1. Man sollte nicht nur die Doktorarbeiten der Politiker überprüfen sondern ALLE Doktorarbeiten!
    Ich will zwar niemanden etwas unterstellen aber ich denke mal da wird mancherorten heulen und Zähneklappern sein.
    Ich frage mich nur, warum merkt das vorher niemand bevor der Doktortitel verliehen wird.
    Liegt da nicht einiges im Argen?

    Ich jedenfalls werde jetzt auch eine Doktorarbeit schreiben. Und wenn ich davon 95% abschreibe, es merkt doch wohl sowieso niemand.... und ein Dr. würde auch mir gut stehen.
    Aber pssst...!

    AntwortenLöschen
  2. Ja ja Dr. Sven, da haste völlig recht. Die Uni's verwenden eigentlich Programme, die alle Möglichen Publikationen mit der Doktorarbeit vergleichen und ab einer Übereinstimmung von vier Worten in gleicher Reihenfolge Alarm schlagen. Äußerst merkwürdig, dass das niemand gleich bemerkt haben will...

    AntwortenLöschen

 

kostenloser Counter