Samstag, 8. Mai 2010

Russland feiert Stalin

Die Russen haben wieder einen Grund zum Feiern: Den 65. Jahrestag des Sieges über Nazideutschland. Einer der größten Tyrannen, den die Welt je gesehen hat, wurde besiegt. Die Welt atmete ab diesem Zeitpunkt wieder auf (und auch ich bin den Alliierten dankbar für die Vernichtung Hitlers). Allerdings waren nicht alle Taten Stalins so Ruhmreich wie hier. Unter seiner Herrschaft hungerte das russische Volk, während das Militär Atomraketen bekam. Weiterhin war er auch ein Experte in der Exekutierung von politischen Gegnern, Vernichtung von Juden und anderen Menschen, die ihm nicht gepasst haben. In Russland wurde dies jedoch nicht so gut dokumentiert wie anderswo. Schätzungen zu folge ermordete Stalin ebensoviele Menschen wie Hitler, oder sogar mehr.
Aufgrund dieser Vergangenheit finde ich es absolut unverständlich, wie ein solcher Mann in unserer Zeit noch gefeiert werden Kann. Ich glaube, Russland hat da noch sehr viel Arbeit, seine eigene Geschichte aufzuarbeiten und zu reflektieren. Schließlich stehen auch heute noch genug Stalin Statuen, die umzuwerfen wären. Ein interessantes Interview hierzu steht im SPIEGEL

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

kostenloser Counter