Dienstag, 4. Mai 2010

Jazz, Jazz, Jazz oder so ähnlich...


Die Einladung eines Freundes gestern nahm ich natürlich schnell an, als er mir sagte, dass es sich um einen Jazzabend handelt. Als ich erfuhr, dass der Saxophonist ein ehemaliges Bandmitglied von Helge Schneider ist war die Entscheidung schnell gefallen. Als wir dann in der "Scheune" in Dresden Neustadt angekommen waren kam ich mir vor wie der Motorradfahrer in "Jazzclub". Ein abgedunkelter, entspannter Raum voller Jazz von Mainstream über Bebop, Hardbop, Fusion bis Funkjazz. Die Band, die sich "The Real Monday Night Long Island Ice Tea Jazzfanatics Orchestra" nennt besteht aus verschiedenen hochkarätigen Jazzkünstlern, die sich jeden Montag um 21:00 Uhr in der "Scheune" treffen. Moderiert wird der Abend von Jens "Bügge" Bürger, der unter anderem schon für Helge spielte. Ich kann nur sagen: Man merkt es ihm an. Mein Fazit: Da geh ich ab jetzt öfters hin. Eintritt ist ja schließlich frei=)

Kommentare:

  1. Oh, wie toll! So nen Schuppen muss ich in Leipzig auch noch ausfindig machen.

    AntwortenLöschen
  2. "voller Jazz von Mainstream über Bebop, Hardbop, Fusion bis Funkjazz"
    Kannst du da unterscheiden oder hast du das von den Plakaten abgeschrieben? ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Bitte, ich bin Profi lieber uwanni;-)

    AntwortenLöschen
  4. Sag noch mal: "Jazz, Jazz, Jazz"

    AntwortenLöschen

 

kostenloser Counter