Sonntag, 18. April 2010

Unsere Trauerflagge

Als ich Freitagabend zurück in mein Heimatdorf kam... (aus Datenschutzgründen nicht direkt erwähnt), stellte ich erstaunt fest, dass vorm Rathaus unsere schöne deutsche Flagge wehte - die hatte ich doch noch nie hier gesehen?!? Aber halt: Die ist ja auf Halbmast. Achja, der polnische Präsident und viele Ranghohe polnische Politiker sind ja ums Leben gekommen, da finde ich es auch angemessen, dass wir deutschen Anteil an der Trauer nehmen. Was bei der ganzen Sache allerdings übelst lächerlich erscheint ist, dass unsere tollen Komunen die Schwarz-Rot-Gold Flagge nur zu dem Zweck, sie auf Halbmast zu setzen, heraus geholt haben. Wenn sie sich sonst nicht damit identifizieren können, dann sollen sie doch bitte ihre scheiß Fahne auch zur Staatstrauer weiter auf dem Boden verstauben lassen. Eine Mc Donald's Fahne vorm Rathaus würde wahrscheinlich eher dem Sinn dieser netten Damen und Herren entsprechen. Also bitte vergewaltigt nicht weiterhin unser Symbol für die deutsche Demokratie! Wer sich allerdings an der Flagge erfreuen will, der komme bitte ab dem Tag der deutschen Einheit zu unserem Haus, da wird man auch dieses Jahr wieder schwarz-rot-gold weithin wehen sehen.

Kommentare:

  1. Also phil, das Blog wird bestimmt bald wegen rechtsextremistischer Hetze geschlossen werden, wie kannst du nur solchen Nationalstolz zeigen?!

    Schäm dich *grins*

    AntwortenLöschen
  2. *schäm*
    Viele Gutmenschen in Deutschland haben ein ganz schlechtes Geschichtsgedächtnis: In ihrer Erinnerung hatten nämlich die Nazis schwarz-rot-goldene Flaggen.

    AntwortenLöschen

 

kostenloser Counter